08.03.2019 - 15:52

Start-up Mapprr liefert Bestellungen in 17 Minuten

Die indische Metropole Hyderabad leidet – wie alle großen Städte – an massiven Verkehrsproblemen. Trotzdem stellt das Start-up Mapprr Bestellungen in unter einer Stunde zu. Entscheidend hierfür sind lokale Geschäfte.

Egal ob Berlin, Moskau oder Peking – fast alle Metropolen dieser Welt ersticken in Autos. Das zentralindische Hyderabad ist da natürlich keine Ausnahme. Zumindest zu nationaler Berühmtheit kam die Sechs-Millionen-Stadt im Sommer 2018, als zwei defekte Fahrzeuge auf einer Brücke zu einem 13 Kilometer langen Stau führten, der den gesamten Verkehr lahmlegte. Und das auch noch während der Rush Hour.

Das System von Mapprr

Unter diesen Bedingungen schafft es das Start-up Mapprr trotzdem, Online-Bestellungen innerhalb von nur einer Stunde auszuliefern. Hierfür nutzt das Unternehmen Echtzeitinformationen über die Verfügbarkeit von Produkten in seinen Partner-Filialen. Wird eine Order über die Website oder App von Mapprr aufgegeben, wird die Ware beim Partner verpackt und einer der Lieferanten holt sie ab. Insgesamt beschäftigt das Start-up über 100 Fahrer, die gleichmäßig über die Stadt verteilt sind. Derjenige, der dem entsprechenden Store am nächsten ist, erhält den Auftrag. Anschließend schlängelt er sich per Roller durch den Verkehr und liefert die Bestellung innerhalb einer Stunde aus. Die bisher schnellste Zustellung wurde mit nur 17 Minuten gemessen.

Für die Kunden von Mapprr ist die kurze Lieferzeit nur einer der Vorteile. Wichtiger ist, dass sie so von zu Hause aus einkaufen können und sich nicht selbst durch den Verkehr zur nächsten Filiale quälen müssen. Und die Suchfunktionen von Website und App erleichtern das Einkaufen.

Breite Produktauswahl

Zu den Partnern von Mapprr gehören Apollo, Medplus, Ratnadeep, The Body Shop, Nykaa, HealthKart, NewU, Sangeeta Mobiles und andere. Damit können Kunden von Lebensmitteln und Haustierbedarf über Medikamente bis hin zu Elektronikartikeln verschiedenste Produkte bestellen. Zukünftig will das Start-up auch Blumen, Uhren und Geschenkartikel in sein Sortiment aufnehmen. Auch eine Expansion in weitere Städte und eine größere Lieferflotte sind in Planung.

posten in:


Ressort: Location Based Services , Commerce
Maximilian Feigl

,,

Kompendium Location Technologies and Services

Eine Übersicht über aktuelle Technologien, Marketingstrategien und Servicelösungen in der Verbindung von realer und Online-Welt. Mit dabei sind Unternehmen wie CCV, Cinram, Coca Cola, Epson, Ingram Micro, LANCOM Systems, Osram und PAYBACK.
Opens external link in new window...mehr

GFM Nachrichten ePaper

GFM Nachrichten ePaper

Nächste Veranstaltungen

Keine Artikel in dieser Ansicht.